Djurgården

Von Stockholms Strandvägen gelangt man über die Djurgårdsbro auf die Insel Djurgården. Vom 16.Jh. bis 18.Jh. befand sich auf der Insel ein Tierpark und königliches Jagdrevier, heute ist sie ein großer Erholungs- und Vergnügungspark. 

Es gibt dichten Wald, Liegewiesen, viele (Rad-)Wege und Strandpromenaden auf 10km Länge.
Wer mehr auf Vergnügung aus ist, kann im Gröna Lund Freizeitpark die Fahrgeschäfte heimsuchen - die Begeisterungsschreie hallen bis zur nächsten Insel. Dort gibt es auch regelmäßige Rock- und Pop- Livekonzerte. Versteht sich, dass sich da auch einige Lokalitäten finden, in denen die Gäste bewirtet werden.
Ernsthafter sind dann die vielen Museen - eigentlich eins am anderen:

Nordisches Museum (zur Geschichte Schwedens)

Vasa-Museum
(weltweit einzig erhaltenes Schiff aus dem 17.Jh.)

Aquarium


Skansen (Freilichtmuseum mit ca. 150 historischen schwedischen Gebäuden, Volksbräuche werden vorgestellt, Kunsthandwerk gezeigt und es gibt einen Tierpark)
und noch ein paar kleinere Ausstellungen - z.B. moderne Kunst in Prinz Eugens Gartenvilla.
zurück